Eberhard Blum.org | Graphisches Werk | Arbeiten vor 1980

Auf ein Bild klicken, um es im Vollbildmodus anzusehen.

 

o. T., [ gefundene Plastik ] um 1970

Treibholz (Wurzel)

ca. 70 x 60 x 60 cm

 

Diese Baumwurzel verdankt ihre energische Formensprache ausschließlich der Natur und doch ist sie purer Blum. Um 1970 hat er sie als Treibholz aus dem Berliner Wannsee gezogen und zur found sculpture erklärt. Jahrzehntelang in seinem Arbeitszimmer aufgestellt, verkörpert sie nach wie vor die ungeniert gestische Grunddynamik, den vitalen bildnerischen Eigensinn seines graphischen Schaffens. — A.H.L.


 o. T., 1976

Rasierklinge, geschabte Postkarte (Albright-Knox Museum, Buffalo) und Photo in einem A5-Wechselrahmen

21 x 15 cm

Veränderungen eines Bildes von Arshile Gorky (The Liver is the Cock's Comb, 1944), 1977

Geschabte Postkarte, rückseitig signiert: "Berlin 17.5.77, für Ann von Blum"

15,35 x 10,25 cm

  o. T., 1978

  Antiker Rahmen mit Originalglas, Notenpapier, Zeitungsschnipsel, Holzleim

24,8 x 18,2 cm

o. T., 1978

Verpackungsmaterial (verstärkte Wellpappe)

72 x 84,5 cm (m. Rahmen)